Ein Projekt der
Kirchengemeinde St. Viktor
und dem einsA
Viktorlogo Logo einsA
gefördert durch 2021JLID hoch rgb   

 

Informationen & Berichte

Neue App gegen das Vergessen
Neue App gegen das Vergessen
Der WDR hat seine neue multimediale App "NRW - Gegen das Vergessen" vorgestellt. In der Anwendung leitet eine interaktive Karte mit Navigationsfunktion zu den insgesamt 15.000 Stolpersteinen in Nordrhein-Westfalen, die...
Video der VHS Dülmen – Haltern am See – Havixbeck
Video der VHS Dülmen – Haltern am See – Havixbeck
Anlässlich des internationaler Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar 2022 laden wir Sie ein, sich gemeinsam mit uns auf die Spurensuche jüdischer Erinnerungsorte in Dülmen...
Bereit für die Weihnachtsferien
Bereit für die Weihnachtsferien
Keller Pins vollständig freigelegt.  Am Freitag vor dem 4. Advent wurde noch einmal schweres Gerät am Anna-Kindergarten aufgefahren: Um den archäologischen Fund „Keller Pins“ für das nach Weihnachten beginnende Wirken...
„Eine gute Weise der Aufarbeitung“
„Eine gute Weise der Aufarbeitung“
Früherer Regionalbischof Geerlings würdigt neue Broschüre über jüdische Spuren in Dülmen. Sehr geehrte Damen und Herren, „Gott ist das Licht, das die Dunkelheit erhellt, auch wenn er sie nicht auflöst.“...
Farbe bekennen!
Farbe bekennen!
„Flaggen-Appell“ an der Dülmener Viktorkirche. Unter strahlend-schönem Himmel kamen am Freitagvormittag, 10. Dezember, rd. 20 Vertreter aus dem öffentlichen Leben von Dülmen zusammen, um einem besonderen Ereignis beizuwohnen: Vor ihren...
Erinnerungen jüdischen Lebens.
Erinnerungen jüdischen Lebens.
Eine Online-Ausstellung. Die Vereinten Nationen und das Zentrum für verfolgte Künste in Solingen betreiben seit dem vergangenen Herbst gemeinsam eine Online-Ausstellung über jüdisches Leben in Deutschland. „7Places – Sieben Orte...
Neuerscheinung
Neuerscheinung
"Im Bündel des Lebens" – so lautet der Titel der neuen Publikation: Es geht um das Einsammeln und Zusammentragen, um das Verbinden und Verknüpfen. In diesem Sinne wird in dieser...
Am Ende blieb eine Brosche zurück …
Am Ende blieb eine Brosche zurück …
Jüdische Spuren in Dülmen.  „Provenienzforschung“ ist heute zu einem regelrechten Schlagwort geworden, wenn von „Raubkunst“ oder „Beutekunst“ die Rede ist. „Mit den sogenannten ‚Washingtoner Prinzipien‘ wurde 1998 erstmals eine internationale...
Zu Gast bei den Schwiegereltern 
Zu Gast bei den Schwiegereltern 
Ein Rundgang durch Neustadt am Rübenberge.  Nachdem Fanny Pins geb. Bendix, die erste Ehefrau von Louis Pins, im Februar 1924 im Alter von nur 45 Jahren verstorben war, bahnte sich...
Fünf Ziffern – und eine Spur ins Staatsarchiv
Fünf Ziffern – und eine Spur ins Staatsarchiv
Neue Erkenntnisse zur Familie Pins.  Von einer „fiskalischen Ausplünderung“ ist heute in der historischen Fachliteratur die Rede, wenn die ab Mitte der 1930er einsetzenden finanziellen Auflagen und Repressalien gegen die...
Spur führt ins Amtsgericht
Spur führt ins Amtsgericht
Neue Erkenntnisse zur Familie Pins.  Die Konzipierung eines archäologischen Bodenfensters „Keller Pins“ in der Dülmener Innenstadt will mehr bewirken als die bloße Bewahrung einiger spärlicher Mauerstümpfe. Vielmehr soll die kleine...
Gedenken einmal anders
Gedenken einmal anders
Es war eine Premiere: Erstmals kooperierten der Verein Ex libris und die Gemeinde St. Viktor, und zwar bei einem literarisch-musikalischen Abend. „Wir wollten die Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht einmal anders aufziehen...
Versammlung des Heimatvereins
Versammlung des Heimatvereins
Gut besucht war die Versammlung des Heimatvereins in der Aula des Schulzentrums. Nach einem Rückblick auf die vergangenen beiden Jahre berichtete der Vorsitzende Erik Potthoff über die geplanten Aktivitäten: So...
„Escape Room“ über den „Löwen von Münster“
„Escape Room“ über den „Löwen von Münster“
Für 14 Tage haben Jung und Alt in Dülmen die Möglichkeit, sich im Rahmen eines „Escape-Room-Projektes“ im Begegnungszentrum „einsA“ mit Clemens August von Galen zu befassen. Zur Eröffnung am 24....
Jetzt wird’s ernst! Neues vom Keller Pins
Jetzt wird’s ernst! Neues vom Keller Pins
Im Zuge der fortschreitenden Neugestaltung des Kirchplatzes von St. Viktor steht nun auch der Ausbau des „archäologischen Bodenfensters“ über dem früheren Haus Pins an. In einer Ortsbegehung am 25. Oktober...
Auf den Spuren jüdischen Glaubens
Auf den Spuren jüdischen Glaubens
Eindrucksvoller Tag: Auf ganz besondere Weise konnte sich in diesen Tagen eine Dülmener Jugendgruppe mit dem Judentum bzw. dem Antisemitismus auseinandersetzen. Bei einem Besuch der jüdischen Gemeinde Münster informierte Geschäftsführer...
Bombenfund wird ausgestellt
Bombenfund wird ausgestellt
Eindrucksvolle Erinnerung: „Es handelt sich um den wohl wertvollsten archäologischen Fund des Jahres in Dülmen“, findet Pfarrer Markus Trautmann. Die Rede ist von der zerrissenen Metallhülle einer krepierten schweren Fliegerbombe,...
Bischof Felix Genn, Sharon Fehr und Markus Lewe: Von Antisemitismus nicht einschüchtern lassen
Bischof Felix Genn, Sharon Fehr und Markus Lewe: Von Antisemitismus nicht einschüchtern lassen
„Wir sind heute bewusst in die Synagoge gekommen, um ein Zeichen der Solidarität zu setzen gegen jede Form von Antisemitismus.“ Das hat der Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, am...
Archäologischer Nachwuchs
Archäologischer Nachwuchs
Zwei junge Damen graben sich in diesen Tagen unweit der Viktorkirche ins Erdreich: Maibrit David und Anna-Sofia Kommeta sind Schülerinnen der 9. Klasse des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums und absolvieren in dieser und...
„Ohne Kenntnis kein Verständnis …“
„Ohne Kenntnis kein Verständnis …“
Was dem Menschen fremd ist, das beunruhigt ihn. Das ist eine fast alltägliche Erfahrung. Erst recht gilt dies mit Blick auf fremde Kulturen und Religionen – etwa dem Judentum. Zahllose...
Büchereibaracke im Winter
Büchereibaracke im Winter
Wieder ein historisches Foto aufgetaucht: Aus privatem Besitz wurde unserer Webseite ein Foto zur Verfügung gestellt, das am Sonntag, dem 3. Februar 1963 entstand: Es zeigt den am Vortag in Münster...